Anti-Aging

Für immer schön – ab 30

Strahlend schön und gesund aussehen – und das in jedem Alter: Ein perfektes Timing in punkto Pflegeritual und Unterstützung mit den richtigen Produkten spielen dabei eine wichtige Rolle. Denn ob 30, 40, 50 oder 60 – in jeder Dekade hat die Haut andere Bedürfnisse. Hier die besten Strategien, wie Sie in jedem Alter schön bleiben. Im ersten Teil der vierteiligen Serie: Die Haut ab 30.

Jetzt sind die großen Entscheidungen fällig. Will ich Kinder? Setze ich voll auf Karriere? Ist Heiraten das Richtige? Mit 30 lässt man sich auf weniger Dinge ein als mit 20 – dafür aber intensiver. Im Job läuft in diesem Lebensabschnitt alles auf Hochtouren oder aber Sie sind bereits die Managerin einer Familie. Beides kann ganz schön stressig sein. Besonders wichtig ist deshalb eine regelmäßige Entspannung, damit Sie die Belastungen besser verkraften. Ab 30 produziert die Haut rund 30 Prozent weniger Fett als noch zehn Jahre zuvor. Außerdem hat unsere äußere Hülle in diesem Alter schon etwa 10 Prozent ihrer wasserspeichernden Kollagenfasern eingebüßt. Als Folge können sich deshalb erste Fältchen zeigen.

Vorbeugen ist jetzt das A und O

Pflegecremes sollten auf den Hauttyp abgestimmt sein und auf eine Augencreme sollten Sie nicht mehr verzichten. Unter einer Gesichtsmaske lässt sich wunderbar entspannen, am besten regelmäßig einmal in der Woche auftragen. Außerdem wichtig: Tagescreme mit Lichtschutzfilter verwenden. UV-bedingte Hautschäden sind zwar jetzt meist noch nicht sichtbar, aber leider vergisst die Haut nichts und Prävention ist jetzt oberstes Gebot.

Clevere Cremes gegen erste Fältchen

Ab 30 zeigen sich die ersten Mimikfältchen. „Sie entstehen durch Lachen, Sprechen oder Blinzeln. Es gibt eine Art Zellmuskulatur, die sich ähnlich der Gesichtsmuskulatur bis zu 30000-mal am Tag an- und entspannt. Dies geschieht vor allem unter dem Einfluss von körpereigenem Kalzium“, erklärt Svjetlana Dobric, Kosmetikerin bei Skinmedics in Hamburg. Spezielle Cremes gegen Mimikfältchen enthalten deshalb Kalzium-Blocker wie z.B. Magnesium.

Nachtpflege wird Pflicht

Abende an denen man sich das Abschminken spart sollten ab jetzt endgültig tabu sein und Nachtpflege regelmäßig auf dem Programm stehen. Denn in der Nacht arbeitet die Haut auf Hochtouren. Den Regenerationsprozess kann man mit einem individuellen Programm unterstützen, das aus der typgerechten Reinigung und den passenden Pflegeprodukten besteht. Wichtig dafür ist es, die eigenen Hautbedürfnisse zu kennen. Klärende Produkte mit Salizylsäure helfen beispielsweise gegen Unreinheiten, trockene Haut freut sich auch in der Nacht über zusätzliche Feuchtigkeit.

Beim Make-up ist alles möglich

Make-up ist Typsache. Manche Frauen kommen in diesem Alter am besten mit getönter Tagescreme klar, andere greifen lieber zu deckenden, cremig-zarten Grundierungen. Und auch bei der Farbwahl von Eyeshadow und Lippenstift ist in diesem Alter noch alles möglich.

Foto: iStock.com/Portra

You Might Also Like

error: marinajagemann.com