Anti-Aging

Future now!

Was wäre, wenn wir die Zukunft unserer Haut selbst beeinflussen könnten? Für viele würde ein Wunsch in Erfüllung gehen. Ein neues Produkt verspricht nun genau dies. Kann das funktionieren? Ein Selbsttest von Dr. Daniela Otto.

Ich bin unverbesserlich! Ich falle einfach nicht vom Glauben ab. Als bayerische Katholikin meine ich damit nicht meinen Glauben an Gott, sondern den Glauben daran, dass Cremes gegen die Zeichen der Zeit helfen können. Aus dieser cremeaffinen Grundhaltung heraus ist daher mein Interesse groß, als aus der Redaktion die Anfrage kommt, ob ich nicht eine neue Creme des Beautyunternehmens Vichy testen möchte. Ich? Creme? Neu? Logo.

Die brandneue Creme heißt Slow Âge, ist ab September erhältlich und kommt mit einem großen Versprechen daher: Sie soll gegen die Zeichen der Hautalterung wirken, bevor diese entstehen. Also nicht die schon existierenden Knitterfalten glätten, sondern aufgrund der Inhaltsstoffe dafür sorgen, dass sich diese gar nicht erst bilden können.

Slow Age – länger jung

Wie das funktioniert? Slow Âge soll wie eine Art Schutzschild fungieren, an dem schädliche Einflüsse auf unserer Haut quasi abprallen. Klingt gut! Ich werde testen und fange an zu cremen. Zweimal pumpen und man hat genug von der Creme für Gesicht, Hals und Dekolleté. Die Creme ist ganz leicht rosa, hat ein bisschen die Farbe einer Cocktailsauce, riecht angenehm nach Magnolie und sie lässt sich super auftragen, weil sie alles andere als dickflüssig ist. Eigentlich fühlt sie sich eher an wie eine Lotion.

Um die Wirkung zu unterstützen gibt es sogar eine Anleitung, wie man sie ins Gesicht einmassieren kann. Slow Âge zieht sehr schnell ein und hinterlässt ein angenehmes, weiches und entspanntes Hautgefühl. Weil sie einen Lichtschutzfaktor von 25 hat, eignet sie sich ideal als Tagespflege. Denn – auch das lernt man, wenn man über dieses Produkt liest – die Sonne lässt unsere Haut altern. Das wussten wir vielleicht schon vorher, doch Vichy listet auf, was unserer Haut noch alles schaden kann: Alkohol und Tabak, sowie psychischer Stress, unsere Umwelt, die Ernährung, das Klima, Elektrosmog, Hormonschwankungen … Immerhin 80 Prozent unserer Hautalterung sind nach diesen Aussagen durch unsere Umgebung und unseren Lebensstil bedingt. Die Gesamtheit all dieser nicht genetischen Einwirkungen wird auch als Exposom bezeichnet und die einzelnen Faktoren beeinflussen sich untereinander. Neue Studien haben beispielsweise gezeigt, dass Pigmentflecken nicht nur durch UV-Strahlen, sondern auch durch Luftverschmutzung entstehen. Die gute Nachricht: Man kann selbst etwas dagegen tun. Zum Beispiel eben cremen.

Neuer Wirkstoff-Mix

Slow Âge ist voller toller Inhaltsstoffe, darunter das chinesisches Heilkraut Baicalin, Thermalwasser und noch dazu das Probiotikum Bifidus, mir eher im Zusammenhang mit Joghurt ein Begriff. Aber was macht das alles mit meiner Haut? Anti-Oxidantien können die schädlichen freien Radikale abfangen und die kollagenen Fasern schützen, das Probiotikum stärkt die Widerstandskraft der Haut und Filter schützen vor UVA- und UVB-Licht. Da die Creme wunderbar leicht ist, habe ich das Gefühl, dass ich sie mehrmals täglich auftragen kann und weil ich im Urlaub bin und ohnehin den ganzen Tag ungeschminkt ins Meer hüpfe und danach alles runter ist, mache ich das auch. Zu wenig Slow Âge bekommt meine Haut jedenfalls in den nächsten zwei Wochen nicht. Nach ein paar Tagen spüre ich, wie meine Haut sich leicht festigt. Liftingeffekt? Je länger mein Urlaub dauert, desto lieber schaue ich jedenfalls morgens in den Spiegel. Meine Haut ist sehr glatt. Und ich sehe entspannt aus. Slow Age, das herrliche Wetter am Meer und tolles Essen – super Kombi. Und wie gesagt, Anti-Aging hat ja auch sehr viel mit dem eignen Lifestyle zu tun.

Win! Win!

Zu gewinnen gibt es 8-mal die brandneue Tagespfege „Slow Âge“ von Vichy über www.marinajagemann.com. Wer die Creme exklusiv zum Produktstart testen möchte schreibt uns einfach an info@marinajagemann.com, was seine ganz persönliche Energie-Quelle ist. Teilnahmeschluss ist der 23. September 2016. Der Gewinner wird dann per Zufall ermittelt. Wir wünschen viel Glück!

Die Aktion gilt nur in Deutschland und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren.

Foto: Vichy

You Might Also Like

error: marinajagemann.com