Health

United in Pink gegen Brustkrebs

Der Oktober ist weiterhin Pink: Mit Charity-Aktionen möchten engagierte Unternehmen die Sensibilität für Brustkrebs stärken. Keine andere Krebsart fordert jährlich so viele weibliche Opfer wie Brustkrebs. Allein in Deutschland gibt es jedes Jahr über 75.000 Neuerkrankungen und jede vierte Betroffene ist jünger als 55 Jahre. Diese Aktionen machen Mut!

Die rosa Schleife „Pink Ribbon“ steht heute weltweit als unverkennbares Symbol, um das Bewusstsein für Brustkrebs zu stärken. Bei kaum einer anderen Krebserkrankung ist die Früherkennung so wichtig für die Heilungschancen. Wunderbar, dass es inzwischen viele prominente Botschafterinnen wie Natalie Wörner, Gudrun Landgrebe oder Frauke Ludowig gibt. Und auch ehemals betroffene sind als Mutmacherinnen unterwegs. Dazu die Unterstützung für Forschung durch verschiedene Aktionen von engagierten Unternehmen. Hier eine Auswahl.

Mit der Kampagne „The Art of Pink“ fördern die Peninsula Hotels Initiativen gegen den Brustkrebs. Bereits seit 2010 sammelt die Hotelgruppe mit besonderen Aktionen in all ihren Hotels Spenden für lokale Brustkrebsorganisationen. Teil der Kampagne ist die Initiative „The Art of Pink“, für die namhafte internationale Künstler limitierte Kunstwerke anfertigen, die in den zehn Peninsula Hotels ausgestellt und versteigert werden. In diesem Jahr unterstützt Chinas Star-Fotografin Chen Man die Kampagne mit einer sehr modernen, interaktiven Installation.

Forschung und Früherkennung

Für den Verein „Brustkrebs Deutschland e.V.“ engagiert sich Paul Mitchell. Der Verein setzt sich für Forschung sowie Brustkrebs Früherkennung ein und unterstützt Betroffene mit deren Familien. Das Beauty-Unternehmen hat eine Sonderedition in pinkem Design kreiert. Von jedem der friseurexklusiven Produkte geht ein Euro an die Brustkrebs-Initiative.United in Pink gegen Brustkrebs - Paul Mitchell Blow Out Cancer Kit

Gemeinsam stark

Exklusive Kreationen für gute Zwecke gibt es von Estée Lauder bereits seit 24 Jahren. An der Kampagne „Bewusstsein für Brustkrebs “ beteiligen sich acht Marken des amerikanischen Kosmetik-Unternehmens wie Bobbie Brown, La Mer, Aveda, Clinique oder Origins. Unterstützt wird die Aktion von zahlreichen Stars oder Politikern. Auf dem Programm stehen außerdem jede Menge Events, die für Aufmerksamkeit für die Kampagne sorgen. Und natürlich gibt es jede Menge Charity-Produkte aus deren Verkauf die „Breast Cancer Research Foundation“ sowie „DKMS life“ und „Brustkrebs Deutschland e.V.“ unterstützt wird, um die internationale Krebsforschung zu fördern.

United in Pink für Brustkrebs Früherkennung - Estee Lauder

 

Titelfoto: Chen Man

You Might Also Like

error: marinajagemann.com