Anti-Aging Top-Thema

Falten weg!

Meine Falten gehören mir und ich kann damit machen was ich will: sie loswerden! Sie sollen verschwinden. Weg damit! Hm … Halt. Stopp. Denn das ist ja politically und socially so was von unkorrekt, dass ich vor Scham im Boden versinken müsste.

Waaas? Ich liebe meine Falten nicht? Habe ich vielleicht noch nie gehört, dass wahre Schönheit von innen kommt? Dass jede Falte eine spannende Geschichte aus meinem Leben erzählt? Dass ich mich so akzeptieren soll, wie ich bin? Dass ich auf alle Schönheitsideale pfeifen, ja, sie sogar ganz schlimm finden soll? Zusammengefasst heißt das dann: Ich soll jeden Morgen vor Freude in die Hände klatschen und aufgeregt auf der Badematte rumhopsen, wenn ich mich im Spiegel sehe. Weil ich dann sehe, wie ich älter/alt werde. Juchhu! Welche Freude!

Von wegen. Kann ich auch nicht. Ich bin ein Morgenmuffel und deshalb ist es zu viel von mir verlangt, in der Früh diese Ausgelassenheit zu zeigen. Abgesehen davon habe ich keinen Grund dazu. Alt/älter zu werden, das finden doch nur junge Frauen toll, die diesen angeblich so wunderbaren „Reifeprozess“ noch vor sich haben. Oder diejenigen, die Dauergast beim Beauty Doc sind, aber natürlich alle nur „3 Liter Wasser am Tag“ trinken. Plapper, plapper, Rhabarber, Rhabarber. Können die sich nicht mal was anderes ausdenken? Ich schlage vor: 2 Wiener Würstchen morgens um 7 Uhr. Alternativ (für Vegetarier): Eine Häkelliesel reanimieren, fleißig häkeln und 3 Meter Häkelborte nachts um den Kopf drapieren. Wer im Handarbeitsunterricht nicht aufgepasst hat, hat eben Pech gehabt.

Schönheit kommt nicht von innen. Ich hab nachgeguckt – bei mir ist nichts drin. Und keine meiner Falten soll eine Geschichte erzählen. Wenn, erzähle ich die selber. Es gibt nämlich jede Menge Erlebnisse, die keinen was angehen. Wie damals die Sache mit Dieter und dem Champagner und dem Joint. Das ist eine der Geschichten, die ich meine. Die geht nur mich (und Dieter) was an. Ebenso wie die Story am Strand der Côte d’Azur und den vielen Sternschnuppen am Himmel – lange her. Und ich will NICHT, dass die kleine Falte rechts unten neben dem linken Auge davon was ausplaudert!

Ja, ich will jünger aussehen!

Wir sollen uns also selbst akzeptieren. Na ja, wenn der Mensch sich immer so akzeptiert hätte wie er ist, hätten wir heute keinen Diesel-Skandal (aber auch keinen sparsamen Diesel), keine Louboutins und kein Hyaluron. Warum darf ich nicht an mir herumcremen und -massieren und Serum in meine Falten einklopfen? Ich schäme mich nicht dafür, Volumen-Shampoo zu benutzen, mich nach einem Teint mit einem glamourösen Glow zu sehnen, meine müde Haut mit Peelings, Bürstchen, Cleansing Foam und Tonic dazu zu bringen, rosig und frisch auszusehen. Was nicht immer gelingt, aber ich gebe nicht auf.

Ich vertraue auf die Geheimnisse der Beauty-Industrie, ich freue mich über jeden neuen Wirkstoff – egal, wie effektiv er nun wirklich wirkt. Ich stehe gierig vor den Regalen in der Parfümerie und kann mich nicht entscheiden, welches Töpfchen mit zu mir nach Hause soll. Die Entscheidung heißt: So viele wie möglich.

Ja, ich will jünger aussehen. Und ich möchte nicht, dass die Leute hinter meinem Rücken sagen: „Die hat aber ganz schön viele Falten …“ Denn garantiert sagen sie nicht andächtig: „Oh, die Conny Eyssen hat so viel erlebt. Die hat ja ein interessantes Leben gehabt.“ – „Woher weißt du das?“ – „Schau dir doch mal ihre Falten an! Zum Beispiel die kleine Falte da rechts unten neben dem linken Auge. Die hat sie damals nach dieser unglaublichen Nacht an der Côte d’Azur bekommen.“

Meine Favoriten

Anti-Aging wurde für Frauen wie mich erfunden. Danke, lieber Beauty-Gott!! Meine Favoriten in meinem nicht enden wollenden Bestreben, so lange wie möglich so gut wie möglich auszusehen, verrate ich heute ausnahmsweise:

Das „Glowskin Active Vitamin C Oil von Doctor Duve“. Bringt den Glow, den ich will. Und die Haut fühlt sich gleich weicher und glatt wie Seide an. Ungelogen! (20ml ca. 95 Euro)

Wimpern-Extensions sind nichts für mich. Kosten viel und nach kurzer Zeit ist die ganze Pracht wieder abgefallen. Meine Sache sind die „Wimpern Boosters“ von medipharma cosmetics. (4ml ca. 23 Euro)

Der Klassiker (zu recht) und Alleskönner für Gesicht, Body und Haare: das „Huile Prodigieuse“ von Nuxe. (100ml ca. 25 Euro)

„Ein Herz kann man nicht reparier’n“ singt Udo Lindenberg. Aber einen müden und etwas veralteten Teint. Mit der „Repair cellular Gel-Cream“ von Doctor Babor. (50ml ca. 80 Euro)

Ohne die das „EGF Eye Serum“ von BioEffect kann ich praktisch nicht mehr leben. Fast … Hinter dem Kürzel EGF verbirgt sich übrigens ein hauteigener Wachstumsfaktor, der in einem komplizierten Prozess aus Gerstenpflanzen gewonnen wird. Es hilft gegen Augenringe (die Nacht war zu kurz) und Fältchen. Gut! (6ml ca. 80 Euro)

Haare! Ich will voluminöse Haare! Ich habe aber keine … Macht nichts, ich habe ja das „Russian Amber Imperial Shampoo“ von Philip B. Ich sage nur: Mann , ist das gut, Mann. Nicht gerade billig, aber ein ganz kleiner Klecks Shampoo reicht. (355ml ca. 120 Euro)

 

Text: Conny Eyssen
Foto: iStock.com/Butsaya und Conny Eyssen

You Might Also Like

error: marinajagemann.com