Anti-Aging

Browtox statt Botox

Sie sind die neuen Stars im Gesicht. Tolle Augenbrauen – das natürlichste Lifting überhaupt! Gelingt auch ganz ohne Botox! Sie geben dem Gesicht nicht nur mehr Kontur, sondern lassen es in Sekunden auch jünger aussehen.

Zur Zeit kommen sie ja eher dick daher: große, auffällige Augenbrauen. Für den National Make-up Artist von MAC, Angelo Rauseo, sind sie so besonders wichtig, weil sie das Gesicht strukturieren. „Sie öffnen sofort den Blick und lassen die Augen größer wirken“, so der Make-up Profi. Und die Make-up Artistin Bobbi Brown hat die Augen sogar als „die stillen Held des Gesichts“ bezeichnet.

Brauen unterliegen Moden. Während in den 90er Jahren die Brauen so zart daher kamen, dass bei Millionen Frauen Pinzette und Wachs im Dauereinsatz waren, sind auf den Laufstegen jetzt eher buschige Balken zu sehen. Um einen optischen Lifting-Effekt auch ohne Botox zu erzielen kommt es aber eher darauf an, „dass die Brauen mit dem Gesicht harmonieren“, raten Angelo Rauseo oder Profi-Visagist Horst Kirchberger, der schon Topmodels wie Cindy Crawford oder Claudia Schiffer geschminkt hat.

Reine Formlehre

Und das ist eigentlich ganz einfach: Ein eckiges Gesicht wird durch eine eher runde Brauenform ausgeglichen, bei runden oder vollen Gesichtern wirkt eine leicht eckige Form schöner. Gibt es auch eine Form, die jedem steht? „Ja, der Klassiker: Die Braue steigt in den ersten zwei Dritteln an und fällt ab dem äußeren Augenwinkel um ein Drittel ab“, so Angelo Rauseo.

Anti-Aging Tipp vom Profi

„Am höchsten Punkt der Augenbraue anfangen und die Farbe in feinen Strichen bis zum Ende der Braue ziehen, so dass der dunkelste Punkt am Ende der Braue ist. Dann die Farbe bis zum Anfang der Augenbraue stricheln. Anschließend einen Highlighter unter die Braue setzen und ihn soft bis zur Lidfalte ausblenden“, erklärt der MAC Visagist.

No Go’s

„Alle unorganischen Formen sind nie günstig für das Gesicht. Häufig sehen sie fast grotesk aus. Eckige und harte Konturen wirken völlig unnatürlich und viel zu streng. Genauso wie flache und gerade verlaufende Brauen. Das wirkt künstlich und gemalt. Strenge Linien wirken nie homogen mit den ansonsten eher runden und weichen Formen, die ein Gesicht ausmachen. Niemals eine Linie ziehen, sondern feine Striche zwischen die einzelnen Härchen setzen“, betont Horst Kirchberger.

Farb-Code

Für ein harmonisches und natürliches Ergebnis Brauenfarbe immer im Ton der Haarfarbe wählen – und zwar egal, ob es die natürliche Farbe oder gefärbt ist. Grauhaarige sollten zu einem leicht (!!!) blaustichigen Schieferton. Klassisch sind Augenbrauenstifte, die es in vielen Nuancen gibt (z.B. Big Brow Pencil von MAC um 22 Euro). Brauenpuder lassen sich auch individuell mischen (z.B. Augenbrauen-Kit von Couleur Caramel um 29,50 Euro). Augenbrauenmarker halten extralang und verdichten die Augenbrauen. Am Schluss einfach mit einem Augenbrauenbürstchen in Form bringen.

Foto: MAC

You Might Also Like

error: marinajagemann.com