Anti-Aging

Stammzellen-Kosmetik gegen Falten

Powered by !QMS

Wenn es um das Thema Anti-Aging geht, fällt immer häufiger das Wort Stammzellen. Doch was genau sind Stammzellen eigentlich und was leisten sie in Sachen Rejuvenation?

Die Vision der Stammzellenforscher ist das Reprogrammieren von Körperzellen, sodass beispielsweise Krankheiten wie Parkinson oder Alzheimer in der Zukunft therapierbar wären. Die Mission: differenzierte Körperzellen werden in eine Art Urzustand versetzt, sodass daraus verschiedene Gewebe gezüchtet werden können – ein Weg hin zur Unsterblichkeit.

Die Forschung auf diesem Gebiet ist bereits weit fortgeschritten. Dem japanischen Wissenschaftler Shinya Yamanaka ist es zum Beispiel gelungen, vier bestimmte Verjüngungsfaktoren mit Hilfe von Viren in Hautzellen einzuschleusen, die dann zur schier unerschöpflichen Quelle vermehrungs- und verwandlungsfähiger Zellen wurden. Aus den ehemaligen Fibroplasten ließen sich funktionstüchtige Neuronen und Muskelzellen bilden.

Auch in der Beauty-Branche nähert man sich dem Thema Stammzellenforschung. Mit zunehmendem Alter nimmt die Aktivität der Stammzellen und Fibroplasten (verantwortlich für die Kollagenbildung) ab und auch die Umgebung dieser Zellen ändert sich. Die Zellen sind aber wichtig für ein jugendliches Hautbild, denn sie sorgen unter anderem für die Erneuerung der Haut und ihr Volumen sowie den Erhalt der Elastizität. Kein Wunder also, dass in den Laboratorien nach Lösungen für dieses Problem gesucht wird.

Als „Zukunft der Kosmetik“ oder „Kosmetik-Revolution“ bezeichnen Beauty-Unternehmen ihre biotechnologisch optimierten Pflegeprodukte. Stammzellen-Kosmetik, also Produkte, die auf Erkenntnissen aus der Stammzellenforschung basieren, liegen voll im Trend. Doch halten die neuen Hightech-Produkte auch was sie versprechen?

Erfolgreiches Reparier-Programm

Viele Experten aus den Kosmetiklabors sind überzeugt, damit den Schlüssel für ein erfolgreiches Anti-Aging-Programm gefunden zu haben. Ihrer Auffassung nach sind Stammzellen deshalb so interessant, weil sie die Quelle allen Lebens sind und das Potenzial haben, schwächelnde Zellen zu regenerieren. Stammzellen sind überall im Körper zu finden: im Gehirn, im Knochenmark, im Fettgewebe und auch in der Basalschicht unserer Haut. Anders als embryonale Stammzellen, die nur im frühen Embryo vorkommen, bleiben die adulten Stammzellen im Körper auch nach der Geburt aktiv.

Theoretisch sind Stammzellen in der Lage, auch die Haut ein Leben lang zu reparieren und jung zu erhalten: Wenn sich eine Stammzelle teilt, passiert ein biologischer Trick, die Stammzelle kopiert sich selbst und produziert gleichzeitig eine neue Hautzelle. In der Hautoberfläche und im Unterhautfettgewebe leisten diese intelligenten Zellen einen wichtigen Beitrag zur ständigen Erneuerung. Unsere Haut ist vielen Reizen wie Sonne, Umweltstress oder kleineren Verletzungen ausgesetzt und muss sich danach regenerieren. Solange die Stammzellen aktiv sind und sich selbst kopieren, bleibt die Haut fest und jung. Doch irgendwann verlangsamt sich die Aktivität, die Hauterneuerung gerät ins Stocken (von etwa 28 Tagen in der Jugend bis auf circa 50 Tage im Alter). Die Herausforderung lautet also, das Potenzial dieser Zellen wieder zu wecken, zu bewahren und zu schützen.

Pflanzliche Stammzellen

Bei dem Beautyunternehmen !QMS Medicosmetics, vor 25 Jahren von dem Mediziner und Schönheitschirurg Dr. Erich Schulte gegründet, setzt man auf eine besondere Kombination aus aktiven Wirkstoffen und intelligenter Technologie sowie die Wirkung pflanzlicher Stammzellen. Dadurch soll die durch das zunehmende Alter gestörte Zellkommunikation überbrückt und den hauteigenen Stammzellen geholfen werden, wieder aktiver zu sein und neue, frische Hautzellen zu produzieren. Angelehnt an die neuesten Forschungsergebnisse kommen bei !QMS marine Stammzellen vom Seefenchel aus der Bretagne zum Einsatz. Diese werden in einem patentierten und hochkomplexen Prozess extrahiert. Die robuste Küstenpflanze ist ein Beauty-Booster, weil sie in der Lage ist, sich selbst vor UV-Licht und Feuchtigkeitsverlust zu schützen. Die marinen Stammzellen stecken in der Anti-Aging-Feuchtigkeitscreme „Cellular Marine“. PREIS: 30ml circa 239 Euro. Auf die Kraft der Alpenrose setzt man bei der Augenpflege „Cellular Alpine“. Der Wirkstoffkomplex soll feine Fältchen und leichte Schwellungen reduzieren. PREIS: 15 ml circa 133 Euro. Und übrigens: die QMS Produkte gibt es ab sofort auch online www.qmsmedicosmetics.de/shop!

 

Aufmacherfoto: iStock.com/the-lightwriter

You Might Also Like

error: marinajagemann.com