Aesthetic Medicine

Ästhetische Medizin – keine reine Frauensache

Das Thema Ästhetische Medizin ist längst nicht mehr nur bei Frauen beliebt. Männer lassen ihre Lider straffen, Frauen am häufigsten ihre Brust vergrößern. Ein Faktencheck.

Frauen sind anders. Und das in vielerlei Hinsicht: Sie reden viel und lieben ausgiebige Shopping-Touren. Männer mögen Autos und grillen für ihr Leben gern. Mit den Unterschieden zwischen Männern und Frauen beschäftigen sich ganze Heerscharen von Psychologen und Wissenschaftlern. Auch die Ärzte aus dem Bereich der Ästhetischen Medizin haben die Geschlechtsunterschiede unter die Lupe genommen. Wie ticken Männer und Frauen, wenn es um das Thema Ästhetische Medizin geht?

Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) hat gerade in Berlin die Ergebnisse ihrer bisher größten bundesweiten Patientenbefragung vorgestellt. „Wir können besser als je zuvor zeigen, wer unsere Patienten sind und was sie sich wünschen“, freut sich Dr. Sven von Saldern, Präsident der DGÄPC.

Botox boomt in der Ästhetischen Medizin

Ganz klar im Trend liegen minimalinvasive Behandlungen. „Sie sind gefragt wie nie“ so von Saldern. Über 40 Prozent aller vorgenommen Behandlungen zählen zu den sanften Verfahren, allen voran Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure oder Botox.

Frauen wünschen größeren Busen

Interessant ist ein Blick auf die Unterschiede bei den Geschlechtern. Bei den Frauen führt die Brustvergrößerung mit Implantaten die Liste der beliebtesten ästhetisch-plastischen Eingriffe an. „Etwa jede dritte Patientin, die zu uns kommt, ist mit ihrer Brust unzufrieden“, sagt Tagungspräsident Dr. Hans-Detlef Axmann. Deshalb zählen auch die Bruststraffung, die Brustverkleinerung und die Brustvergrößerung mit Eigenfett zu den beliebtesten Eingriffen bei weiblichen Patienten.

Männer lassen sich die Lider straffen

Die Augenlidkorrektur ist bei Männern der „Klassiker“ unter den Treatments und steht bei ihnen auf Platz eins. Neu unter den Top Ten sind Kinn- und die Lippenkorrekturen. Für die Fachärzte unerwartet: Sowohl die Korrektur der sogenannten Männerbrust (Gynäkomastie) als auch die Intimkorrektur finden sich erstmals unter den drei gefragtesten Operationen männlicher Patienten. „Die Beliebtheit von Intimkorrekturen ist überraschend“, kommentiert Tagungspräsident Axmann die Entwicklung. „Nur wenige Spezialisten führen entsprechende Eingriffe durch.“

Beauty OP’s bleiben Tabuthema

Auch bei der Frage, ob Patienten in ihrem Umfeld über eine vorgenommene ästhetische Behandlung sprechen würden, gibt es nach wie vor Unterschiede zwischen Frauen und Männern. „Für Männer bleiben ästhetische Behandlungen ein Tabu“, fasst von Saldern zusammen. Während Frauen inzwischen etwas offener mit dem Thema Beauty-Korrekturen umgehen, sind männliche Patienten nach wie vor eher verschwiegen und möchten nicht über einen geplanten Eingriff sprechen.

Beliebteste aesthetische plastische Operationen 2016 - Lidstraffung, Brustvergrößerung, Bruststraffung, Augenlidkorrektur, Fettabsaugung, Nasenkorrektur, Lippenkorrektur, Intimchirurgie

 

Foto: Beautyimage/Shutterstock.com

You Might Also Like

error: marinajagemann.com